Guter Saisonstart der 1.Mannschaften

Zum Auftakt ging´s am Sa. für die 1.Herren des SKK nach Neuhausen (DEG) gegen die 1.Mannschaft der SpVG-Neuhausen/Deggendorf.

Nach einer eher "zurückhaltenden" Vorbereitung (Ausnahmen bestätigen die Regel) hatte wohl in erster Linie jeder mit sich selbst zu kämpfen. Trotzdem ging´s gut los. Julian trifft im 4.DG den "Goldenen" und konnte mit 525:519 seine Punkt holen, ebenfalls Punkt vom Wolfe mit 557:514.

Klausi, körperlich fit und gestählt durch den Hausbau, kumd mid so Kleinigkeiten wie Kugeln und Kegel erschd moi gor ned zrechd. (blinzel) Oiso gähd er noch 60ge raus (um beim Wirt seim Anbau mid Hammer und Kelle...), dafür geht Martin rein und bei dem läufts. Er ko zwar seine 2 DG gwinga, aba vo de Hoiz her glangds nimma: 516:530. Dramatische Szenen bei Mitspieler Kapitän-Christoph-Hase. Kein DG mit mehr als 4 Holz Unterschied. 1. valoan, na 3 gwunga, oise guad !! 522:513. So, 3 Punkte und ein paar Gute.

Bei de erschdn 60ge hod ma beim Tim gmoand, er war beim Klaus beim Hausbaun dabei, aba dann ---> schbuid er 310ne drauf !! und de Hoiz ham ma brauchd. Hoiz waan wichtig. 537:560 . Nebenan Thomas, mal wieder gegen einen Lokalmatador, muas im 1.DG, trotz gutem Ergebnis, Federn lassn und schbuid na glei moi 100 Kegel an. So kenn ma di. So hod er weida gmachd und permanent Druck ausgübt. Is belohnt woan. 549:542. Haarige Sache das.

Endstand: 6:2 ~ 3206:3178 füa Laudaboh !! Au, Au, Auswärtssieg

 

Unsere Mädels durften, am Sonntag, mit einem Heimspiel starten. Zu Gast war die 1.Damen vom SKC Rot-Weiss-Moosburg.

Im Startpaar lief´s eher gemischt und obwohl Kathi H. ab DG-3 noch eine Aufholjagd startete konnte sie ihre Gegnerin nicht mehr einholen und mußte mit 484:501 abgeben. Besser ging´s bei Miri die ihre Bahnen souverän cool runterspielte und mit 525:495 ihren Punkt einfuhr.

Im Mittelpaar traf Julia Dür auf Ihre ehemalige A-Jugend-Bayernliga Kammeradin Kristina H. (a scho bei da U14) und es entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Duell, welches letztendlich zu unseren Gunsten entschieden werden konnte. 491:482. Bei Vroni konnte man auch nicht meckern (Sie war stellenweise zwar etwas "selbstkritisch"). 4 fast gleichwertige Durchgänge und ein verdienter MP mit 536:499.

Michi und Martina hintauffe. Wos soi na no schiaf geh? Tja, z.B. ´ne Verletzung könnte einiges zum Schlechten wenden. Martina muß nach 60 Wurf raus (1:1 Bahnen) und Kathi S. kommt rein und spielt klasse. (Grinsesmily) Höchstspannend erkämpft sie den gemeinsam erarbeiteten Punkt mit nur 4 Holz mehr, aber 3:1 Bahnen, 509:505

Extra Absatz für die Tagesbeste Michaela Söder, welche sich mit einem fänomenal, exorbitanten Ergebnis in den "Schwangerschaftsurlaub" empfahl. Mit 400 in die Vollen und einem Gesamtergebnis von 576:546 rundete (keine Anspielung) sie die Sache ab. Bravo !!

Endstand: 3121:3028 ~ 7:1 füa Laudaboh !!

 

 IMG 20190317 WA0026 Söder Michaela

Guten Schwangerschaftsverlauf !!

 

und möge Gott Simon gnädig sein

 

Die aktuellen Werbepartner des SKK-Oberlauterbach

sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors24sponsors25sponsors18sponsors18sponsors22sponsors23