Freitagsspiele KW40 (incl Update)

Am Freitag, 05.10.18, fanden die einzigen Punktspiele des Wochenendes statt.

Los gings um 19:00 Uhr mit den Damen der 2.Mannschaft. Spannend bis zur letzten Bahn, waren doch die Kontrahenten nie mehr als knappe 30 Holz getrennt, was trotz des 2:0 Punktestand des Startpaares, jederzeit noch in einem Unentschieden oder sogar in einer Niederlage hätte enden können.

(So, - -  zwoamoi hod me des Drum aidz aussegschmissn, beim Speichern meiner genialen Vorgangsbeschreibung des Kampfes. Darum nun die Kurzversion) (Korrägdschn 3x sans aidz und jedsmoi wead de Kurzversion kürzer)

168. Versuch:

Tagesbeste Julia D. mit 533:516 und Angelika B. mit 505:497.

Ebenfalls top, Claudia S. mit 528:496 und Manuela E. mit 505:510.

Endstand: 5:1 ~ 2071:2019

Anschließend Herren 4

Bei den Herren-4 is ned ganz so guad gloffa. Zwar konnte Günter S., dank 2,5 zu 1,5 Bahnen, mit 442:469 punkten, so mußte aber Lukas F. mit 507:515 seinem Gegner den Punkt knapp lassen. Aba do fain hoid d´Hoiz.

Es blieb auch hier bis zur letzten Bahn spannend, nur kegelten diesmal die Gäste sehr stark auf den letzten Bahnen. Andreas H. 480:492 und Erhart B. 483:498. Endstand: 1:5 ~ 1912:1974 aus unsrer Sicht.

UPDATE:

Gestern, Montag, 08.10.18 lief´s im Heimderby gegen Neuhausen (Auswärtsspiel) dafür besser. Die 4.Herren gewann.

Ausm Kopf, vo heid in da fria, oiso ohne Gewähr, bitte Spielbericht checken:

Günter und Erhard je 499, Andi um die 440 und Aushelfer Wolfgang F. 500. Bravo !!

 

Echt spannend - 1. und 2. Herren

Am Freitag gings schon extrem spannend bei der 2. zu. Zu Gast war Isar-DGF-1.

Hervorragend gestartet war Nather Ralf mit 572:503 und ned ganz so guad Aushelfer Lukas B. mit 458:513.

Krimi im Mittelduell. Zwar konnte Michael S. seinen Punkt mit 547:520 heimfahren, aber Aushilfe Nr.2, Jakob J., musste sich mit 483:487 knapp geschlagen geben.

Wichtig dann die Kampfmoral des Schlußpaar´s: Jürgen konnte zwar mit 507:593 keinen Punkt machen, aber der Kampf um jedes Holz sollte Letztlich entscheidend sein. Wie auch bei seinem Partner Tobias F., der im letzten DG nochmal 153 Holz auspackte, wo gerade absolute Nervenstärke geboten war. Gesamt 595 (Tagesbester) zu 542. Im 1.DG 169 und ges. 406 !! angespielt. Bravo!!

 

Endstand:  5:3 ~ 3162:3158     (geh leck)

 

Am Sa. ebenfalls Heimspiel der 1.Herren. Zu Gast war Rot-Weiß-Moosburg-1.

Wieder einen Heimknaller legte Tobias J. mit 575:492 hin (Tagesbester). Mit im Startpaar, Julian H.. Er musste sehr unglücklich seinen Punkt mit 525:528 abgeben.

Dann...

...richtig !! Mittelpaar. ;-)

Klaus H., 544:525 und Tim F., 543:572 holten noch einen Punkt und es verblieb ein relativ komfortabler 70-Holz-Vorsprung.

Nervenporbe aber im Schlußpaar: Die Gäste nach 60 Wurf 308 und 302, boh ey!! Martin konnte einigermassen mithalten, aber beim Simon lief´s nicht. Holzvorsprung weg. :-(

Dann aber zog Simon auf und spiel im 3.DG 165:149, Martl blieb dran. Im letzten DG dann reine Nervensache ?? Es geht eher um´s Unentschieden, den dem Sieg. Martin kann 2 Holz gutmachen muss aber mit Top 562:574 abgeben und Simon spielt "schlecht" an räumt aber 51 und kann seinem, etwas nervenzeigendem Gegener noch 9 Holz abknöpfen. "Geh Leck", dad da Simon song. Die Guthabenseite des Holzvorsprungs hat zwischenzeitlich fast Schubweise gewechselt, was dann immer ein 4:4 ober 2:6 anzeigte.

Endstand:  4:4  ~ 3293:3257 Holz

 

 

2. Herren - 1. Herren

Kurze Zusammenfassung von Fr. u. Sa. - Herren 2 und 1.

 

Freitag, zu Gast in Vilsbiburg, fingen unsre Mannen schon mal gut an und holten sich im Startpaar gleich zwei Punkte. Simon F. mit 535:498 und Ralf N. mit 503:502.

Den 3. holte sich der Tagesbeste Tobias F. mit hervorragenden 589 :542. Michael S. gab mit 475:492 knapp ab.

Im Schlußpaar konnte Jürgen F., trotz abgegebenem Punkt, mit seinem Gegner mithalten (539:546) und Thomas H. holte mit 528:508 auch noch 'nen Punkt.

Endstand: 6:2 ~ 3169:3088 füa Laudaboh !!

 

Heimdebüt 2018/19 für die 1.Herren gegen Mitterharthausen.

Gleich der Kracher zu Beginn. Tagesbester Tobias Jobstmann mit 605 :524 und Julian H. holte auch seinen Punkt mit 555:553.

Auch ein sehr gutes Ergebnis von Tim F. - 558:500, doch Martin H. musste mit 509:555 leider abgeben. Schaud aba eigentlich ganz guad aus.

Spannend machte es dann nochmal die Schlußpaarung. Klaus H. 527:588 und Simon S. 536:542, verloren zwar ihre Punkte, konnten den Holzvorsprung aber noch ins Ziel retten.

Endstand: 5:3 ~ 3290:3262 füa ... Laudaboh !!

Herren-1 - Abschußbericht

Ähm, oder Aschlußbericht...

Konnte das letzte Heimspiel am 17.03. noch mit 7:1 gewonnen werden, allerdings mit einem desaströsem Ergebnis, sah´s beim letzten Saisonspiel wieder anders aus.

Typisch für die Rückrunde auch das Spiel in Plattling gegen die 1.Herren von Altschaching Deggendorf. Zwar wollten wir natürlich am 18. Spieltag nochmal Voigas gehm, aba.... na ja.

Christoph, 527:579 und Julian 524:543, mußten die Punkte (und Holz) lassen.

Tobi, 502:556 und Wolfe 559:524 erkämpften einen Punkt, aba nomoi 20ge weida hint. Schaud ned guad aus...

Martin, 541:494 konnte zwar einige Holz aufholen, aba Klaus, 517:526 verlor nochmal ein paar. Hoid aba mid 3:1 Bahnen seinen MP.

5:3 ~ 3222:3170 für die Deggendorfer

Fazit: Bei so na Rückrund´n, waar da Aufstieg a ned vadient gwen. Aufsteiger soiadn se andas präsentier´n.

Danke an unsere treuen Fans und unsere Aushilfen. Näxte Saison wean d´Kartn wieda nei gmischd.

Weiterlesen: Herren-1 - Abschußbericht

War´s das ??

"Spitzenspiel" um die Tabellenführung.

Wobei man von den Ergebinssen davon ausgehen muß, daß entweder die Bahnen nix hergaben, oder die Spieler für ein "Spitzenspiel" etwas wenig spielten. ?? (wer mi kend, woas das i ja a imma extrem selbstkritisch bin, deshoib deaf aidz a moi a weng Kritik erlaubt sei)

Die Gesamtergebnisse beider Mannschaften sind jedenfalls eines Tabellenführers unwürdig. An de Bahnen is ned gleng. Aufregung ? Nervosität ? Sei´s wie´s sei.

An de Fans is a ned gleng. Von Bernried sans glei Busweis´kema und vo uns war´n a aganze Lagga do. Danke für die gute Stimmung.

Da man bei näxten Spiel, in LA bei BMW-2, auch wieder nicht komplett antreten kann, stehen die Chancen zum Sieg eher mittelprächtig. Obwoi an de Aushilfen is ja eher ned gleng. Zum Spiel:

Obwohl´s ned guad los ging, Christoph (schönen Urlaub) 504:519 und Julian 524:562, war nach der Mittelpaarung Tim 543:578, Wolfe (Tagesbester) 594:548, no nix valoan. Aber...

Martin 532:518 und Tobi J. (3:1 Bahnen) 513:538 ham hoid gesamt a no a paar hoiz valoan. Das unterirdische Endergebnis lautet:

3210:3263 ~ 3:5  aus SKKler Sicht.

Im Namen der 1.Herren (ohne Rücksprache mit dem Team) möchte ich mich hiermit bei den Fans entschuldigen. De 2. hod am Freitag mehra gschbuid !! aba a valoan :-(

 

 

 

 

Debakel ??

Debakel ? Eigentlich ned. Mia ham ja gwusst, das Jeda Jedn schlong kon.

Die Gastgeber von Salching-Süd Straubing-1 haben, bis auf den verletzten Bogi, geschlossen gut gespielt und deshalb auch verdient gewonnen.

Simon 515:562

Jürgen 492:533

Tobias F. 524:546

Wolfe 561:495

Martin 529:551

Christoph 567:573

7:1 ~ 3260:3188 für Salching

Shit happens. Jetzt teilt man sich die TAB-Führung mit Bernried. Die kommen in 14-Tagen zu uns. Des wead hirdt. Mia hoffn auf an hauffa Fans, vllt ko uns der "7te" Mann nach vorne peitschen.

Fortuna-SKK

Vermutlich hat ein kleiner Ellenbogenrempler von Nike (Siegesgöttin) die Glücksgöttin Fortuna, dazu bewogen sich letztendlich noch auf die Seite der SKKler zu stellen. Aus einem, beiderseits, sicher geglaubten Unentschieden, wurde noch ein Sieg...

Das ist natürlich dunkelster, dunkelster Aberglaube, aber Fakt ist: Im allerletzten Durchgang ham ma des Schbui no gwunga. :-)

Und so waars da Reih noch:

Christoph, 557:497, und Julian, 543:552, starten mit 1:1 Punkten und einem kl. Holzvorsprung. Im Mittelpaar holen, der "angeschlagene" Klaus (Tagesbester) 590:519 und Tobi 533:574, ebenfalls einen Punkt und weitere Holz.

Kriminell wurde es beim Schlußduell. Die beiden Deischels fangen Bundesligamäßig an. 310 und 311 nach 60 Wurf. Zwar hod da Martl sein zwoadn DG gwunga, Simon DG1+2 valoan, aba da ges. Hoizvorschbrung war zwischenzeitlich weg. :-( Martin verliert im 3. um nur ein Holz und Simon gwinnt genau 10ne. Puh, hoidn , Unentschieden. Martl is ges. 30 hinten des ko fast ned geh und beim Simon sans 25ge. Oiso hoidn, oda ??

Martl gibt im 4. wieda nua ein Hoiz ob und da Simon..., ja da Siomn schbuid auf wia vom andan Stern. Setzt somit sein Gegner extrem unter Druck, schbuid 109 an !! und räumt 53ge drauf. Die Hölle (positiv besetzt) war los im "Keglerstüberl". Wia sagdt da Simon imma: "Geh leck..." Martin 547:578 und Södi 575:556. UNGLAUBLICH

3345:3276 ~ 5:3 fürn SKK

Weiterlesen: Fortuna-SKK

Grenzland Zwiesel

Die 1.Herren war zum Auswärtsspiel zu den Zwiesler Grenzländern gereist.

Das des ned einfach wead, ham ma uns scho dengt. Und es war dann für den Oan oda Andan a a Grenz(land)-Erfahrung.

Zum Schluß liest sich das Ergebnis jedenfalls deutlicher als es der Spielverlauf war. Spannend war´s und nach den ersten 2 Durchgängen war noch nix entschieden. Obwohl die Bahnen eigentlich ned sooo schlecht geh´n, muß man erst mal zurechtkommen und egal welche Schubgeschwindigkeit (von Schritt- bis Warp) war kein Patentrezept zu erkennen.

Mußte auch gleich mal Julian (44ger bis 45ger Geschwindigkeitsanzeige) feststellen. Mit 460:487 ging der Punkt an die Gastgeber, aber der Tagesbeste Christoph konnte mit 550:499 den Punkt und wichtige Holz für uns erkämpfen.

Im Mittelpaar ging´s auch gemischt los. Nena-Fan Klausi fing mit 99 an und Wolfe mit 116.  Klaus konnte sich berappeln, hod sein Punkt aba mid 485:515 valoan. Wolfe konnte im 4.DG noch Einen auspacken und mit 526:501 den Punkt erarbeiten. 2:2 und a paar Holz.

Hintauffe schdark gschdart, Tobi 139 und Martl 138. A den zwoadn Satz hod a jeda zu unsren Gunsten entschied´n. Schaud aidz scho moi guad aus. Da Tobi, imma im Hinterkopf des Bier ned an Hase zoin zum miassn, haud a im 4.DG nomoi zua und hoid mid 536:486 den MP. Martl, ebenfois de 1. drei DG gwunga, gibt zwar den 4.Satz no ob, bleibt aba mid 525:507, ergebnismäßig im grünen Bereich.

6:2 ~ 3082:2995 fürn SKK

Ein wichtiger Sieg, weil der/die Verfolger sitzen uns im Gnack.

Näxte Woch is Spielfrei, und dann schaun ma moi.

Weiterlesen: Grenzland Zwiesel

gutes Neues...?...

...Jahr ?? - Na ja...

Im ersten Spiel 2018, war die erste Herren zu Gast, beim TAB Zweiten, in Moosburg. Neue Kegel, neue Prellwände - Top-Zustand der Bahn.

Vorweg, 560ge soiad ma do scho schbuin. Zumindest 558 ;-)

Die Rot-Weissen waren höchst motiviert und riefen ein 1A-Ergebnis ab. Wir waren natürl. auch motiviert, konnten aber bis auf einige Ausnahmen (und im Endefekt) nix dagegenhalten.

Über 6 Bahnen:

Juli: 581:598 (Tagesbestleistung) von Michael Wasserl

Christoph: 548:590

Wolfe: 534:558

--------------------

Martl: 567:571 (aber 3:1 Bahnen)

Simon: 558:561

Klaus: 553:578

3456:3341 ~ 7:1 für Rot-Weiss-Moosburg

So, aids deafs aba wieda aufwärts geh´ !!

 

 

 

Unterkategorien

Die aktuellen Werbepartner des SKK-Oberlauterbach

sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors18sponsors24sponsors25sponsors18sponsors18sponsors22sponsors23